RATGEBER


Streuartikel für verschiedene Veranstaltungen

Streuartikel – überaus beliebte Werbeartikel

Als Streuartikel bezeichnet man kleine und kostengünstige Werbeartikel, die von Unternehmen gerne im Rahmen von Veranstaltungen oder im Außendienst verschenkt werden. Ziel der Werbemittel, die in der Regel mit Logo, Slogan oder weiteren Unternehmensdaten bedruckt sind, ist es, eine ausgewählte Gruppe von Seminar- oder Workshop-Teilnehmern anzusprechen und so auf das Unternehmen aufmerksam zu machen. Streuartikel oder Give Aways sind demnach nicht unbedingt auf eine spezielle Zielgruppe ausgerichtet, sondern können je nach Event variieren. Sie kommen beispielsweise bei folgenden Veranstaltungen zum Einsatz:

  • Workshops
  • Seminaren/Schulungen
  • Teamevents
  • B2B-/B2C-Events

Welcher Streuartikel für welchen Zweck?

Nicht jedes Give Away eignet sich für jede Veranstaltung. Je nach Anzahl und geschäftlicher Beziehung zu den Teilnehmern sollen Sie nicht unbedingt zu Bonbons & Co. greifen, sondern eher durch praktische Werbeartikel wie USB-Stick, Powerbank oder Regenschirm punkten. Auch schützende Hüllen fürs Smartphone oder Table erinnern die Teilnehmer von Workshops und Seminaren oder Schulungen stetig an Ihr Unternehmen und tragen so zu einer optimalen Werbewirkung bei.

Besonders für Teamevents lohnt es sich, etwas tiefer in die Tasche zu greifen und seine Mitarbeiter mit einem hochwertigen Streuartikel für die Arbeit der vergangenen Monate zu belohnen. Hierzu eignen sich beispielsweise Isolierbecher oder auch Rucksäcke hervorragend, da sie einerseits einen praktischen Mehrwert bieten und die Teammitglieder andererseits motivieren, auch in Zukunft beste Arbeit zu leisten.

Was Streuartikel von Geschenken unterscheidet

Streuartikel müssen klar von Geschenken differenziert werden. So handelt es sich bei Streuartikeln um Sachzuwendungen, die einen Wert von maximal 10 Euro aufweisen und ausschließlich dem Zweck dienen, den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu steigern.

Die Regelung, dass Sachzuwendungen pauschal mit 30 Prozent versteuert werden müssen, greift bei Streuartikeln nicht. Außerdem sind Unternehmen nicht verpflichtet, die Namen der beschenkten Personen, also der Empfänger, zu dokumentieren.

Die beliebtesten Streuartikel

Mittlerweile steht für nahezu jeden Anlass das passende Werbemittel zur Verfügung. Ob zur Neukundengewinnung oder Kundenbindung: Streuartikel punkten durch die gekonnte Kombination von praktischem Nutzen und wirksamem Werbeeffekt. Ein Klassiker im Bereich der Streuartikel, zu dem nach wie vor gerne gegriffen wird, ist der Kugelschreiber. Aber auch Feuerzeuge, USB-Sticks, Schlüsselanhänger, Anti-Stress-Bälle, Notizbücher, Zollstöcke, Parkscheiben oder Baumwolltaschen erfreuen sich einer überaus großen Beliebtheit und lassen sich problemlos mit einer individuellen Werbebotschaft bedrucken.